Sonntag, 5. Januar 2014

Frohes neues Jahr

Hallo zusammen, ich hoffe, ihr seid gut in das neue Jahr gerutscht, habt kräftig gut Vorsätze geschmiedet und, und, und...!
Endlich ist Weihnachten vorbei, ich kann diese ganzen Tannenbäume, Weihnachtsmänner, Lichterketten und den ganzen Kram nicht mehr sehen. Bevor ich das Kapitel aber ganz zuklappe, möchte ich Euch heute noch einen leicht weihnachtlich angehauchten Kuchen zeigen, den ich als kleines Mitbringsel für meinen Chef und seine Frau gebacken habe, da sie unsere Weihnachtsfeier ausgerichtet haben. 




Das weihnachtlichste daran war im Grunde nur die goldene Farbe, die ich benutzt habe. Hirsche gibt`s ja das ganze Jahr über ;-) Ich hab mir die Cutter in Hamburg auf der Tortenshow gekauft und eigentlich wollte ich damit hauchdünn ausgerollte Blütenpaste ausstehen. Das hat aber nicht so funktioniert, wie ich wollte, da sich die Paste nicht von den Ausstechern lösen ließ. Also hab ich sie quasi als Stempel benutzt und die Umrissen in den, mit Fondant überzogenen Kuchen gedrückt. Angemalt hab ich die Hirsche dann mit einer Mischung aus brauner und weißer Lebensmittelfarbe, die Geweihe mit Goldfarbe. 



Ich habe seit kurzem ein Airbrush-Gerät und musste das natürlich erstmal ausprobieren. Leider kann man das auf den Fotos etwas schwer erkennen, der ganze Kuchen ist aber noch mit einer Schicht aus Gold ganz leicht überzogen. Da muss ich auf jeden Fall noch dran arbeiten, fürs erste bin ich aber einigermaßen zufrieden.



Jetzt nochmal was anderes:

Vor einigen Wochen habe ich von der lieben Mareike vom Zuckerschnee-Blog diesen Blogaward verliehen bekommen. Ich freue mich immer wieder darüber, dass vielen von Euch da draußen gefällt, was ich hier so mache, denn jedes Feedback, egal ob über einen netten Kommentar unter einem Post, eine Mail, einem Kommentar bei Facebook oder eben einem Blog-Award motiviert mich dazu, immer weiter zu machen! Vielen lieben Dank also dafür, dass ihr hier seit schon fast 1 1/2 Jahren die Stellung haltet!


Hier kommen die Antworten zu den 11 Fragen, die Mareike mir gestellt hat:

Seit wann gibt es deinen Blog? 
Meinen ersten Blogpost hab ich am 03.06.2012 geschrieben,das ist also schon ganz schön lange her.... seitdem hab ich aber doch noch einiges dazugelernt :-)
 
Was ist dein Lieblingsrezept? Und gibt es hierzu einen Blogeintrag? 
Aber natürlich! Mein Lieblingsschokoladenkuchen, der unglaublich schokoladig und saftig ist, findet sich hier. Den habe ich schon etliche Male gebacken!
 
Wie bist du zum Bloggen gekommen? 
Ich habe vor gut zwei Jahren damit begonnen, mich für Motivtorten zu interessieren, nachdem ich im Buchladen das Buch "Planet Cake" von Paris Cutler entdeckt habe, seither bin ich quasi nicht mehr zu stoppen. Natürlich habe ich viel im Internet zu dem Thema nachgelesen und bin so auch dazu gekommen regelmäßig diverse Blogs zu verfolgen. Nach meinen ersten Back- und Dekorierversuchen hab ich mir dann gedacht: "Ok, das kannst Du auch!" Das Bloggen ist eine tolle Möglichkeit, das was man zu Hause in aller Stille fabriziert einem großen Publikum zeigen zu können, auf der anderen Seite ist es natürlich eine nie versiegende Inspirationsquelle!
 
Bist du schon mal auf offener Straße erkannt worden? 
Außer von meiner Familie und Freunden? Nö!
 
Was war bisher die schönste Erfahrung in deiner Zeit als Blogger? 
Durchs Bloggen kann man ja viele, viele Leute kennenlernen, die die gleiche Passion haben, wie man selbst... das ist wirklich toll, selbst, wenn man sich noch nie persönlich getroffen hat! Im letzten Jahr hatte ich aber das Glück, zwei tolle Bloggerinnen persönlich auf der Tortenshow in Hamburg kennenlernen zu dürfen, nämlich Jessi von "Coli`s Kitchen" und An von "Tortenpoesie". Darüber habe ich mich wirklich sehr gefreut!
 
Auf welchem Blog würdest du gerne mal einen Gastartikel schreiben und warum? 
Einen Wunsch-Blog gibt es bei mir nicht... aber ich bin gerade dabei einen Gastbeitrag für eine liebe Bloggerfreundin vorzubereiten.
 
Welche Ziele setzt du dir für das nächste Jahr?
Da gibt es zwei! Einmal hoffe ich, dass ich wieder häufiger zum Bloggen komme, und außerdem hab ich mir wieder einiges für die nächste Tortenshow in HH vorgenommen ;-)
 
Welcher war deiner Meinung nach der schönste Blogpost 2013? - Dieser kann von dir selber oder jemand anderem sein. 
Vielleicht nicht der schönste Post, aber einer, der mir in Erinnerung geblieben ist und viel Wahres enthält stammt von "Anna im Backwahn" und handelt von ihren Erlebnissen auf der Cake-Cologne im letzten Jahr. Ich weiß selbst, wie das ist, wenn man beobachten muss, wie Leute das eigene Ausstellungsstück fast zerstören, weil sie ein besonders nahes Foto machen wolllen oder einfach mal anfassen um zu testen, ob das auch wirklich alles "echt" ist.... Da sackt einem das Herz in die Hose, wirklich! Ich kann Dich gut verstehen, Anna!
 
Einen Tag ohne Internet, was würdest du tun? 
Das, was ich sonst auch die meiste Zeit tue! Backen, lesen oder Musik hören. Ich bin nicht wirklich ein Internet-Junkie.
 
Wie geht dein Umfeld (Familie, Freunde, Freund) damit um, dass du bloggst? 
Die finden das gut und machen immer kräftig Werbung für meine Seite.
 
Du kannst nicht ohne...?
 ... meinen Mann, natürlich :-)

Ich dürfte den Blog-Award jetzt an 10 andere tolle Blogs weitergeben, die wiederum meine 11 Fragen beantworten können, sofern sie mitmachen möchten. Ich nominiere jetzt aber an diese Stelle mal nur 3 Blogs, denn viele, viele andere hab ich in vergangenen Posts schon ausgesucht. Meine 3 Nominierten sind also:

Fräulein Wirbelwind

Kleine Bäckerin

Yummy Design/ Muffin Mafia

Wenn ihr Lust habt, beantwortet doch bitte folgende Fragen:

- Wie lange gibt es Deinen Blog schon?
- Hast Du schonmal einen gesponserten Blogpost gechrieben, und wenn ja, warum?
- Was magst Du am Bloggen am wenigsten? (Schreiben, Bilder bearbeiten, etc.?)
- Hast Du auch immer das Gefühl, Du müsstest häufiger was posten?
- Zeigst Du uns ein Bild eines fiesen Backunfalls?
- Wann hast Du Deine letzte Fertigbackmischung gekauft?
- Welche Musik hörst Du am liebsten beim Backen?
- Wieviel Zeit verbringst Du im Monat mit Bloggen?
- Weiße oder dunkle Schokolade?
- Dein absoluter Lieblingskuchen?
- Worin möchtest Du noch besser werden?

Kommentare:

  1. Liebe Sarah,
    Deine Weihnachts-Winter-'Ganzjahres'-Torte ist pure Poesie!
    Einfach Wooow!!
    Ein rundum gutes, glückliches und erfolgreiches 2014
    wünscht Dir mit lieben Grüßen
    Siret

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Siret,
      ganz lieben Dank, das wüsche ich Dir auch! Ich freue mich sehr, dass Dir mein Improvisationstörtchen gefallen hat ;-)
      Ganz liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  2. Hallo Sarah,
    die Torte ist soo soo schön! Eine tolle Idee, mit der Form den Abdruck in den Fondant zu drücken.
    Ich freu mich sehr auf neue Posts von Dir in diesem Jahr! Hab ein wunderschönes Rest-Wochenende!

    Liebe Grüße, Venda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Venda,
      keine Angst... ich hab schon jede Menge Ideen für neue Posts für dieses Jahr. Ich wünsche Dir auch einen schönen Wochenstart,
      liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  3. Die Torte gefällt mir wahnsinnig gut! Perfekt improvisiert!

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,
      das freut mich! Leider hab ich keine schöneren Fotos von dem Kuchen, weils draußen schon so duster war.
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  4. wooow Grandios sieht das aus.

    Sei lieb gegruesst von Conny

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sarah,
    Süßes Törtchen! Improvisation ist ein Talent, das sich bei unserem Hobby immer wieder bezalt macht :)
    Tolle Ausstecher, von welcher Marke sind die denn? Bei solchen filigranen Details ist es besser mit Blütenpaste oder mit Modellierfondant zu arbeiten. Außerdem ist es hilfreich, wenn man nach dem Ausrollen etwas antrocknen lässt und zusätzlich noch mit Stärke bepudert, sowie den Ausstecher selbst. Auch nach dem Aussstechen nicht die Form von der Unterlage lösen, sondern zuerst den Überschuss, damit die dünnen Details etwas antrocknen. Ist bei großen Motiven natürlich schwieriger, weil man sie im Ganzen von der Matte abziehen muss aber ich glaube, da ist die Folien-Transfertechnik auch super hilfreich. Habe ich zwar selbst noch nie getestet aber du hast da ja schon Erfahrung,nicht wahr! :)
    Dir auch ein frohes und backreiches Jahr 2014!
    Süße Grüße
    Nellichen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nellichen,
      bitte entschuldige, dass ich Dir jetzt erst antworte :-(
      Die Ausstecher sind von JEM und die hab ich ja, wie gesagt, auf der Tortenshow gekauft. Im deutschen Onlineversand hab ich die bisher nicht gefunden... naja, die Jahreszeit passt ja aber auch nicht mehr so! HIer kannst Du Dir die aber anschauen: http://www.direct4crafts.com/jem-reindeer-cutter-set-2pc.html
      Vielen Dank für Deine tollen Tips, die werde ich beim nächsten Mal beherzigen... aber Du kennst das ja bestimmt.... wenns mal wieder schnell gehen soll ;-)
      Hanz liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...