Montag, 6. April 2015

Endlich! Die nächste Hochzeitstorte!

Hallo Zusammen,
jetzt mal ehrlich.......Ich hab hier schon sooo oft geschrieben: Nö, ne Hochzeitstorte mach ich nie, nie, nie wieder...... viel zu stressig, aufregend und und und.!

Alles Quatsch, natürlich würde ich das immer wieder machen, dafür macht mir eine so große Herausforderung viel zu viel Spaß und weckt meinen Ehrgeiz.



In diesem Fall war die Torte aber etwas ganz Besonderes für mich. Sie war nämlich für die Hochzeit meines großen Bruders und für die Familie solls natürlich was ganz Tolles werden. Damit will ich jetzt nicht sagen, dass meine übrigen Hochzeitstorten nur mal eben so hingeklatscht waren, natürlich nicht! Von wegen, jeder, der schon mal eine gebacken hat, kann mir nachfühlen, wie viel Zeit und Planung in einer Torte stecken.

Nachdem ich erfahren hatte, dass die Trauung auf Spiekeroog (ja, das ist diese winzige ostfriesische Insel im Wattenmeer!) stattfinden sollte, hatte ich die Idee, das auch thematisch in der Torte widerzuspiegeln. Natürlich hab ich vorher mal dezent gefragt, ob`s denn lieber was Klassisches mit Blümchen und so, oder was Ausgefalleneres sein darf. Das Brautpaar war mutig genug, mir freie Hand zu lassen, was ich wirklich beeindruckend fand, immerhin war der letzte Kuchen, den ich für meinen Bruder gebacken habe, ein großer Haufen Sche**** :-D

Ich war in der 6. Klasse mal auf Klassenfahrt auf Spiekeroog, das wars dann aber auch schon.... Das Erste, was mir von damals noch einfiel, war, dass es dort viel, viel Sanddorn gibt und der auch zu allem Möglichen verwurstet wird. Schnaps, Marmelade, Eis etc. Den Schnaps haben wir damals natürlich nicht probiert.....der kam später ;-). Ich wollte gerne für die Deko was Blumenähnliches machen, dafür kam also Sanddorn schonmal gut in Frage. Natürlich gibts für so was kein Tutorial...also, selbst rumprobiert und viele kleine Kügelchen gedrahtet und zusammengebunden. Ich glaube, so ähnlich sieht Sanddorn auch in echt aus, zumindest hat es jeder gleich erraten können, was es sein soll! Übrigens steckte auch in der Füllung der unteren Etage Sanddorn, sehr lecker, wie ich finde! Und gesund (zumindest ohne die Buttercreme drumrum)!
 
Ich hatte mir überlegt, dass ich unten noch einige Gräser oder so was rumdrapieren wollte, damit mein Strandpanorama etwas realistischer aussieht. Wie sich rausstellte, wachsen da wirklich Pflanzen, die so ähnlich aussehen. Ha! Gut improvisert! 

Der Cake-Topper besteht aus den Anfangsbuchstaben des Brautpaares (Anna und Timo) und soll ein bisschen an Treibholz erinnern..... noch so ein Inselklischee, das mir eingefallen ist :-) 
Die beiden küssenden Möwen kamen eher spontan noch dazu, für die Romantik und so!
Leider hat eine Möwe beim Transport den Schnabel verloren...egal! 


Übrigens war auch der Transport der Torte ziemlich aufregend und abenteuerlich. Vom Festland aus fährt man erstmal 45 Minuten mit einer Fähre rüber zur Insel, die aufgrund von Sturmflutwarnung fast ausgefallen wäre...... und da es auf Spiekeroog keine Autos gibt, musste der restliche Weg mit einem Bollerwagen zurückgelegt werden. Mir rutscht schon jedes Mal das Herz in die Hose, wenn ich ne Torte mit dem Auto transportieren muss....aber mit Schiff und Bollerwagen? Huiuiui.... Hat aber geklappt, wenn man vom Schnabel absieht!


Insgesamt hat alles super geklappt.... mein Bruder ist endlich unter der Haube, ich habe eine tolle Schwägerin und Nichte bekommen und geschmeckt hat`s auch allen! Fantastisch!




Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Rest-Ostermontag,

LG Sarah

Kommentare:

  1. 1000 Dank Sarah! Sie war der Hammer!!! Anna& Timo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, hab ich wirklich sehr gerne gemacht!
      Und dann noch für so ein schönes Paar :-)

      Löschen
  2. Wow, die sieht toll aus! Spätestens bei Schiff und Bollerwagen wäre ich raus gewesen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, das mit dem Bollerwagen wurde mir auch erst 1 Woche vorher so richtig bewusst, bin irgendwie immer davon ausgegangen, dass ich mit dem Auto vorfahren kann :-D
      .....und Schifffahren ist sowieso nix für mich, ob mit oder ohne Torte...
      Man muss einfach immer optimistisch bleiben, nützt ja nix ;-)

      Löschen
  3. Ahoi Sarah,
    deine Torte ist mal wieder der Hammer! Das Thema hast du sehr gut umgesetzt, man weiß sofort, worum es geht! Und den Sanddorn habe ich auch sofort erkannt! Die Möwen sind sooooooo putzig, einfach klasse! War das bemalen einfach? So viel Fläche muss erst gefüllt werden, hast du sehr schön gemacht! Ach, was würde ich jetzt geben für ein Stückchen Torte mit Sanddorn-Geschmack....
    Mein Hochachtung wegen Fähre/Boot und Bollerwagen! Hast sie wohl schon zusammengesetzt transportiert, ui ui ui! Bei der eigenen Familie kann man vor so einer Herausforderung nicht kneifen aber: Puuuuh, ich wäre da auch mehr als nur nervös gewesen!!! Freut mich auch, dass du diesmal nicht mehr "Nie wieder!" schreibst :D Ich freue mich schon auf weitere, die Hochzeitssaison steht ja erst vor der Tür! :)
    Liebe Grüße
    Nellichen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nellichen,
      ja, das "nie wieder" gibt`s bei mir nicht mehr...dafür macht das einfach zu viel Spaß! Das b
      Bemalen der Torte war übrigens überhaupt nicht schwierig und ging eigentlich ziemlich fix. Ich habe viel mit einem Schwamm gearbeitet und mehr getupft und gewischt. Das Meer hab ich dann mit dem Pinsel bemalt. Für die Möwen hatte ich einige ganz ganz feine Pinsel und mir ein bisschen Konzentration ging das auch ganz gut. So eine Landschaftstorte verzeiht einem aber auch ein paar Macken im Fondant oder ander Patzer ;-)
      Es macht einfach immer wieder richtig Spaß, wenn man sich über Wochen was ganz Eigenes ausdenkt, hin und her überlegt wie die Torte woh am besten klappt und am Ende vor leer gegessenen Tellern sitzt. Das is immer wieder schön!
      Ganz, ganz liebe Grüße zurück,
      Sarah

      Löschen
  4. Liebe Sarah...auf deinem Blog gibt es relativ selten Beiträge, aber trotzdem ist dein Blog einer derjenigen, die ich nie vergesse...Warum? Genau wegen diesen Torten, so wie du sie oben zeigst!!!

    Jede Einzelne ist ein Traumstück und ich als jetzt Ostseebewohner liebe diese natürlich total...nur Sanddorn kann ich nix abgewinnen *hihi* Deine Arbeiten sind echt toll...ich bin immer wieder begeistert und freue mich, wenn bei Bloglovin steht...neuer Beitrag von "100 Minuten bei 160 Grad"

    Ganz ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende...Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,
      vielen lieben Dank für Dein tolles Lob. Ich freue mich, dass Dir meine Torten so gut gefallen. Ja, Du hast natürlich rechts, ich blogge wirklich sehr, sehr wenig... dazu habe ich mich damals entschlossen, als ich mir überlegt habe, was ich hier so machen möchte. Natürlich mache ich nicht jede Woche so aufwändige Torten, und oft back ich irgendwas, was echt nicht so gut schmeckt, wie es eigentlich sollte. Manchmal ess ich auch alles auf, bevor das Licht gut ist, um ein schönes Foto zu machen. Auf manchen Blogs habe ich manchmal das Gefühl, dass dort andauernd etwas produziert wird, nur um einen Post schreiben zu können. Genau das wollte ich nicht machen. Wenn ich ein Rezept poste, dann nur, wenn es mir gelungen ist und (noch wichtiger!) mir auch geschmeckt hat! Hätte ich mehr Zeit, könnte das sicher auch nooch viel mehr sein, aber backen und bloggen ist ja leider auch nicht alles.
      Ich freue mich darum noch viel mehr, dass es Leute wie Dich gibt, die trotz meiner wirklich seltenen Posts immer wieder hier zurückfinden und meine Sachen schön finden. Genau darum mache ich auch weiter damit und freue mich, wenn ich mal wieder ein paar schöne Fotos von meinen Kuchen machen konnte, um sie hier zu veröffentlichen!
      Komm also bitte immer wieder :-)
      LG Sarah

      PS: Wie kann man an der Ostsee wohnen und keinen Sanddorn mögen, wird man da nicht ausgebürgert oder so?
      Ich bin Stadtkind und mag ihn sehr ;-D


      Löschen
    2. ich finde definitiv immer wieder zu dir :O) ich finde deine bewusste Entscheidung super...vor allem, weil das was du machst so gut ist und im Gedächtnis bleibt...also alles richtig gemacht :O)

      ich mag übrigens auch keinen Fisch...*ohweh* ...aber tatsächlich mögen solche Sachen die Urlauber mehr als die einheimischen *hihi*

      ganz liebe grüße, anja

      Löschen
    3. Hi Anja,
      Ich weiß was Du meinst :-D
      Ich komme ja aus Oldenburg, und jeder (der schonmal davon gehört hat) assoziiert als erstes Grünkohl mit Pinkel und zweitens die Heimatstadt von Dieter Bohlen damit.... und das ist beides nicht so ganz mein Fall ;-)
      Dann doch lieber Fisch und Sanddorn *hihi*
      Liebe Grüße an die Küste!

      Löschen
  5. Liebe Sarah,

    was für eine wunderschöne Torte. Es ist alles so wunderbar stimmig, die Buchstaben sind toll und erst die Möwen ... in die hab ich mich wirklich ein wenig verguckt. Die sind soooo niedlich, gut dass du sie noch draufgebastelt hast - sie vollenden diese Torte noch vollends!

    Und ganz ehrlich, man muss für dieses Hobby schon ein wenig verrückt sein. Bollerwagen??? Wirklich verrückt, aber saucool! *Hihi* Mir wär wirklich anders geworden, hätte ich das kurz vorher erfahren. Und vorher noch das Schiff ... Wahnsinn! Da kannst du dir selbst mal richtig auf die Schulter klopfen.

    Wunderbar ... ich hab mir deinen Beitrag gleich drei mal an einem Tag angesehen, weil ich die Torte so mag. Wunderschön!

    LG, Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jessi,
      Jaaaaaa, verrückt sind wir ja alle irgendwie, ne? Und mit statischen Widrigkeiten muss man auch immer wieder kämpfen, Du weißt, wovon ich rede ;-)
      Ich freue mich total, dass Dir die Torte so gut gefällt, ich mag sie auch wirklich sehr...und Du hst recht, die Möwen waren das Tüpfelchen auf dem "i". Auch wenn ich es eigentlich nicht gerne so kitschig und verspielt mag, passten die ganz gut. Jetzt muss ich mal sehen, wen ich als nächstes verkuppeln kann um wieder eine Hochzeitstorte machen zu können :-D
      Ganz, ganz liebe Grüße zurück,
      Sarah

      Löschen
  6. Liebe Sarah,
    Deine Torte ist absolut ein Hammer! Einfach klasse, wie toll Du das Ganze komponiert hast, von den Dünengräsern über Sand, Brandung und Meer bis hin zum Sanndorn und den Turtelmöwen auf den Initial-Treibhölzern. Glückwunsch!!!
    Liebe Grüße, auch von der friesischen Waterkant, Siret

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Siret,
      vielen Dank für Dein fachkundiges Lob, an der friesischen Waterkant kennst Du Dich ja bestens aus mit der maritimen Vegetation :-)
      Ich hab etwas geraten ;-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...