Donnerstag, 3. Januar 2013

Nähen für Fortgeschrittene

Endlich komm ich mal wieder dazu hier ein bisschen was zu schreiben. Vor lauter Feiertagsstress, Kochen, Backen und Essen kommt man ja zu nix anderem mehr. Auf diesem Wege wünsche ich also Euch allen erstmal ein Frohes neues Jahr 2013. Ich für meinen Teil bin mit einem exquisiten 7-Gänge-Menu hervorragend reingerutscht..... Lecker!


Zwischen Weihnachten und Neujahr durfte ich mal wieder eine kleine Torte backen. Es sollte eine Geburtstagstorte für einen runden Geburtstag an Silvester werden. Die einzigen Infos die ich sonst noch hatte: fruchtig und rosa sollte sie werden und sich thematisch mit dem Nähen auseinandersetzen (Die Überraschte ist Schneidermeisterin). Vor ein paar Monaten hab ich ja schonmal eine ähnliche Torte für eine Freundin gebacken, inzwischen sind allerdings einige weitere nützliche Backgadgets dazugekommen, die bisher noch nicht zum Einsatz kamen. 
Zu Allererst mal meine neue Knopf-Silikon-Mould. Die ist absolut klasse, und es ist so einfach, damit tolle Knöpfe hinzukriegen. Einfach mit etwas Bäckerstärke ausstreuen, Fondant rein und vorsichtig wieder rauslösen. Trocknen lassen in der Form ist nicht nötig, die Dinger behalten auch so ihre Form, und da das Silikon biegsam ist, lassen sei sich leicht aus der Form wieder rauskriegen. Falls der Fondant etwas zu weich und klebrig sein sollte, einfach etwas CMC einkneten und kurz warten. Funktioniert super. 




Ich hab Knöpfe in weiß und rosa schon vorbereitet, als der Kuchen im Ofen war, so hatten sie Zeit zum trocknen und ich hatte die Hälfte der Deko quasi schon fertig. Einige Knöpfe hab ich dann hinterher noch ein wenig mit essbarer Goldfarbe dekoriert.


Ich hab die eine Hälfte der Torte mit Fondant in Sky-blue eingedeckt, den ich zuvor mit einer meiner neuen Strukturmatten geprägt hatte. Sieht ein bisschen aus wie quietschbuntes Fake-Schlangenleder, genauso hatte ich mir das allerdings auch vorgestellt!


Die andere Hälfte hab ich mit pinkem Fondant überzogen, den ich mit vielen, vielen Knöpfen und kleinen Sternchen überzogen habe. Leider ist mir hier mal wieder selbst aufgefallen, dass ich irgendwann an einen Punkt komme, an dem ich nicht mehr aufhören kann. Man muss mir förmlich die Sternchenausstecher aus der Hand reißen, ich kann nicht mehr aufhören! Dafür hab ich ja aber meinen größten Lieblingskritiker ;-) Hier noch was, da noch was. Manchmal ist weniger vielleicht doch mehr. Ich versuche 2013 mal dran zu arbeiten ;-)




Um dem ganzen noch einen etwas "lebendigeren" Touch zu verpassen hab ich an den Seiten noch zwei "Stoffstücke in Falten appliziert. Einmal mit Sternchen, einmal mit Hahnentritt-Muster. Gerade dieses Muster in schwarz und weiß fand ich als Kind ganz schrecklich, aus Zucker gefällt es mir heute deutlich besser.

Das Schleifenband hab ich übrigens mit meiner neuen Sugarcraft-Gun gemacht. Von dem Ding bin ich echt begeistert. Am Anfang hatte ich etwas Probleme, die richtige Fondant-Konsistenz hinzubekommen, damit man sich nicht die halbe Hand kaputt quetscht um lächerliche 2 cm rauszubekommen. Aber mit ein bisschen Übung geht das wunderbar. Man knetet übrigens einfach etwas Palmin soft unter den Fondant, dann wird er geschmeidiger und formbarer.






Ich hoffe, ihr habt nicht das Gefühl, hier in einer Werbeveranstaltung für den verlinkten Shop gelandet zu sein, aber ich freu mich noch so über meine ganzen tollen Weihnachtsgeschenke und bin immer wieder begeistert, was es so für nützlichen oder auch unnützen Kram gibt. Ich brauche dringend ein paar neue Regale! 

Unter dem Fondant verbirgt sich übrigens ein weißer Schokoladenkuchen gefüllt mit Lemon-Curd-Buttercreme. Ich hab mir sagen lassen, dass er gut geschmeckt hat. 
Es ist übrigens gar nicht so einfach, einen Überraschungskuchen für jemanden zu backen, den man nicht kennt, und nicht weiß, was Demjenigen gefallen könnte. Das hab ich mir am Anfang nicht so schwierig vorgestellt, ist aber dann doch eine Herausforderung geworden. Hoffentlich hab ich einigermaßen ins Schwarze (oder Pinke) getroffen...

So, das war meine erste Amtshandlung in diesem Jahr. Ich hoffe, dass noch viele schöne Sachen folgen werden.

Liebe Grüße,
Sarah



Kommentare:

  1. Schön geworden Deine Torte....und ein solches "Nähen" wäre sogar etwas für mich. Bei dem anderen Nähen breche ich mir nämlich immer die Finger...das geht gar nicht...aber hier könnte man mal erfolgreich sein (hihi). Hört sich aber auch lecker an!! LG Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Silvia,
      ich persönlich nähe selbst sehr gerne, komm aber irgendwie in letzter Zeit kaum dazu. Musst Du auch mal versuchen, ist sehr entspannend ;-)Meine Finger sind aber beim Stricken ziemlich gefährdet...
      Lass uns einfach beim Backen bleiben!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  2. Wow, die Torte ist der Wahnsinn! Ich hätte vor lauter Freude erstmal gequiekt. Wie viele Details du dort eingebunden hast! Und die Farben! Ich bin so begeistert gerade :D
    Viele Grüße!
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Julia,
      Dankeschön! Für Dich hätte ich die Torte wohl eher pastelliger (gibts das Wort?) gemacht: Pasend zu Deinem neuen Blog-Design ;-)ISt echt chic geworden!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  3. Die Torte ist wirklich toll geworden. Besonders die Knöpfe sind unheimlich süß. Mit so viel Liebe zum Detail.. die Fäden und die Sternchen. Wirklich hübsch.
    Ich wünschte, ich könnte auch so schöne Torten machen...
    Liebe Grüße
    Gesine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Gesine,
      aber das hast Du doch auch schon! Darf ich Dich an Deine Schleifentorte erinnern? Außerdem kommt es schließlich auch nicht nur auf die Optik an. Ich persönlich esse deutlich lieber Kuchen ohne Fondant, ich bastel aber halt gerne damit rum und mochte als Kind schon gerne Knete! Aber es geht trotzdem nix über eine schöne Schokoladentarte oder frische, selbstgemachte Berliner.
      Zum Verschenken und für den besonderen Wow-Effekt sind Fondant-Kuchen natürlich unübertroffen!
      Ich finde die Sachen, die Du machst jedenfalls klasse. Mach weiter so.
      LIebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  4. Die Torte sieht ja wunderschön aus! Die glückliche Empängerin hat sich sicher sehr gefreut!
    Lg Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kati,
      vielen Dank für Dein Kompliment. Freut mich sehr :-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  5. Huhu Sarah,

    dein Törtchen ist aber toll geworden! Tolle Farben, tolle Idee, tolle Umsetzung! Wie ich sehe, nähst du gern mal ein Törtchen zusammen ;o)

    LG, Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jessi,
      ja, das stimmt! Ich näh aber nicht nur gerne Törtchen, sondern auch gerne mal in echt. Leider ist nur gerade meine Nähmaschine im Eimer, darum behelf ich mich mit Zuckerkram!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  6. wow die Torte ist wirklich ein Meisterwerk, sieht super toll aus, bin begeistert. Danke auch für die ausführliche Erklärung! LG Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Renate,
      das freut mich sehr, dass Dir mein Kuchen so gut gefällt. Dankeschön :-)
      LG, Sarah

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...