Mittwoch, 3. April 2013

Kindheitserinnerungen..... "Post aus meiner Küche"

So, nachdem vermutlich von den drei Mädels von "Post aus meiner Küche" schon die nächste Runde eingeläutet wurde, kommt nun auch mein Post zum Thema Kindheitserinnerungen.

Kindheitserinnerungen, und dann auch noch kulinarisch... da kommt man irgendwie in eine Zwickmühle! Viele Dinge, die ich damals fast verschlungen habe, würde ich heute nicht mehr unbedingt essen wollen oder man verbindet einfach andere Ereignisse damit:

z.B.: mein Lieblingseis damals war Himmi Jimmy von Warncke, das kennt wohl kaum noch jemand... wenn man es googelt findet man so charmante Sätze wie: "Du bist alt, wenn Deine Lieblingseissorte Perlie Pop oder Himmi Jimmy ist." Ooookay... naja, das gibt`s ja auch nicht mehr, war aber ein fieses Wassereis in pink mit Himbeergeschmack. Wäre heute nicht mehr so mein Fall!

Oder dann die Schleckmuscheln von damals, die ich mir immer am Kiosk zusammen mit der neuen "Mickey Maus" geholt hab, beim Versuch alles aus den Sche***-Dingern rauszukriegen hab ich mir mehr als einmal an den scharfen Muschelschalen die Mundwinkel eingerissen.

Früher hab ich frischen Erdbeerkuchen geliebt, mit frischer Sahne obendrauf..... bis zu dem Sommertag, als meine Familie auf der Terrasse zum Kaffeetrinken saß (ich war ungefähr neun) und ich mir im Durchzug in der Wohnzimmertür den kleinen Finger so eingequetscht habe, dass mir nach 1 Woche der Fingernagel abgefallen ist! Seither habe ich ein sehr gespaltenes Verhältnis zu Erdbeerkuchen und muss immer an diesen Tag denken, wenn ich welchen sehe (mein Fingernagel ist ein kleines bisschen schief nachgewachsen)!


Natürlich verbindet man selbst viel mit irgendwelchen Lebensmitteln oder Gerichten aus der Kindheit, diese aber auch noch patent zu verpacken und jemand anderem zu schicken ist schon viel schwerer.

Ich habe mich daher bei meinem Päckchen für meine Tauschpartnerin Carmen daran orientiert, was ich schon früher gerne mochte, aber auch heute noch mit gutem Gewissen (und ohne schlechte Erinnerungen) essen kann.

Es gibt:  Apfelkuchen, Nussschnecken (früher nur mit 2s geschrieben), Marshmallows und Schokolis


1. Apfelkuchen: Auch heute noch der Lieblingskuchen meines Bruders, und auch ich finde ihn richtig, richtig lecker. Am liebsten ganz einfach aus Mürbeteig mit einer Füllung aus kleingeschnittenen gekochten Äpfeln (ich finde Boskop am Besten), ein paar Mandeln. Hier stören mich noch nicht einmal ein paar Rosinen! Besonders lecker ist er frisch aus dem Ofen mit Vanilleeis!






2. Nussschnecken: Kleine Teilchen in Schneckenform fand ich schon immer lecker, ob Zimtschnecken, Nussschnecken oder Mohnschnecken. Alles süß, klebrig und lecker. Nur mit Rosinenschnecken bin ich nie so ganz warm geworden! Wenn man die Dinger selber machen will, ist das aber schon ein wenig aufwändig. Plunderteig, Vanillecreme, Nussbrösel.... ich hoffe, sie waren noch einigermaßen genießbar, als sie bei Carmen ankamen. Frisch sind sie aber wirklich eine Wucht!




3. Marshmallows: Damals war das noch was besonderes, die gab`s nämlich gar nicht überall! Heute wird man von Marshmallow-Fondat, Marshmallow-Fluff, Marshmallow-Labello etc. ja geradezu überrollt. Damals war es aber klasse diese weißen Dinger beim Grillen über dem Feuer zu rösten bis sie so komisch zäh wurden.



 4. Schokolis: Das sind kleine Runde Kekse, aus meinem damaligen Lieblingsbackbuch, das ich hier schonmal vorgestellt habe. Sie bestehen aus einem ziemlich mürben Mürbeteig und Kakao und haben als groooße Überraschung noch eine ganze Haselnuss in der Mitte. Als Kind fand ich das spannend, heute hat sich der Effekt etwas abgenutzt, aber lecker sind die allemal!
















So, dass war mein Paket für Carmen, ich hoffe, sie hat sich darüber gefreut und es ist noch einigermaßen frisch angekommen.Wir hatten nämlich nicht sonderlich viel Glück mit der Deutschen Post! Durch die Osterfeiertage (oder die ganzen "PAMK"-Pakete) war die nämlich scheinbar ziemlich übelastet und mein Päckchen brauchte 5 Tage bis nach Kassel und das von Carmen sogar 7 Tage bis zu mir.

Carmens Paket war übrigens ein absoluter Knaller! Sie hat sich so viel Mühe gegeben und mir so viele tolle Sachen geschickt, dass ich beim Auspacken erstmal sprachlos war. Echt klasse. Leider hab ich die Hackbällchen und die Vanillesauce nach einer Woche in der Post lieber links liegen lassen, aber der Rest war total lecker.



Mein Favorite sind die selbstgemachten Hanuta, aber auch der Rest ist toll und ich muss zusehen, dass ich von dem eingelegten Emmentaler überhaupt was abbekomme. Der hat hier zu hause reißenden Absatz gefunden!



Liebe Carmen, auch hier nochmal vielen lieben Dank! Wer Dich als Tauschpartnerin hat, kann sich glücklich schätzen!

Liebe Grüße,
Sarah (die auch bei der nächstenRunde wieder mit dabei sein will)

Kommentare:

  1. Die Marshmallows sehen wunder weich und fluffig aus. Lecker! Tolles Paket hast du da zusammengestellt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Steph,
      vielen Dank! :-)
      Die Marshmallows sind auch wirklich schön fluffig und weich und dabei trotzdem ganz einfach zu machen. Ausprobieren lohnt sich wirklich.
      Liebe Grüße,
      Saah

      Löschen
  2. Sieht das alles lecker aus!
    Schöne Sachen hast du da für dein Päckchen zubereitet.

    Und die Hanuta die du bekommen hast sind ja klasse!

    lg
    tonia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tonia,
      auch Dir lieben Dank. Die Hanuta`s sind auch wirklich richtig, richtig lecker. Die Haselnüsse sind total knackig und krachen richtig beim Raufbeißen. Da kann sich Ferrero nochmal ne Scheibe von abschneiden.... kein Vergleich zum "Original"
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...